Interessante Sommerziele

Mit einem Privatjet von JUMP AWAY AVIATION beginnt der Urlaub bereits am Flughafen: Die Abflugzeiten werden auf Ihre Wünsche abgestimmt, lange Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen entfallen und an Bord erwartet Sie ein Service auf hohem Niveau. Nachfolgend möchten wir Ihnen mit Florenz, Skiathos und Menorca interessante Sommerziele vorstellen:

Florenz

Die Hauptstadt der Toskana zählt mit ihren Bauwerken aus der Renaissance-Zeit zu den schönsten Städten Europas!

Florenz vereint Florenz so ziemlich jeden Aspekt, der eine Stadt attraktiv erscheinen lässt: Kunst und Kultur, Landschaft und Abenteuer, Kulinarik und Unterhaltung. Aufgrund ihrer Schönheit wird die Stadt jährlich von mehr als einer Millionen Touristen besucht.

Das Wahrzeichen von Florenz ist der imposante Duomo. Das riesige Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert, bildet bis heute den wesentlichen Bestandteil der Stadtsilhouette. Weitere Attraktionen sind die weltberühmte Steinbrücke Ponte Vecchio mit dem gleichnamigen Stadtpalast, das Museo dell’Opera del Duomo, die Uffizien, die Klosteranlage Santa Maria Novella und der Piazza della Signoria. Probieren Sie bei einer Besichtigungstour auch unbedingt ein Eis! Eis aus Florenz ist bekanntlich das Delikateste überhaupt…

Skiathos

Lebendiges Nachtleben und einladende Sandstrände: Das ist Skiathos! Die griechische Insel im Nordwesten der Ägäis meistert gekonnt den Spagat zwischen Partymeile und Erholungsdestination. Während im Ortskern gerne bis in die Morgenstunden gefeiert wird, ist die weitläufige Landschaft in der Umgebung weitestgehend unberührt.

Einige der Strände Skiathos zählen zu den schönsten des gesamten Mittelmeers. Kilometerlang und mit abgelegenen Buchten versehen, ist hier für jeden etwas dabei. Auch in Sachen Sightseeing bietet Skiathos durch seine byzantinischen Kirchen und Klöster Reisenden einen spannenden Einblick in vergangene Zeitepochen.

Ebenfalls sehenswert sind die Burg Boutzi und das mittelalterliche Schloss der Altstadt. Rundherum umgeben von Meer und Buchten, ist die Insel ein Paradies für Taucher! Sehr zu empfehlen sind hier die Meeresgrotten, Lalaria und die kleine abgelegene Insel Tsougrias. Diejenigen die Entspannung und Ruhe suchen, aber dennoch baden möchten, sollten sich an die Strände im nördlichen Teil der Insel halten. Diese sind weitestgehend menschenleer, da sie mit Auto- oder Busverbindungen nur schwer erreicht werden können.

Menorca

Im Vergleich zu seinen Nachbarinseln Mallorca und Ibiza ist Menorca ein wenig ruhiger und beschaulicher. Aber nicht weniger attraktiv! Idyllische Landschaften, feinsandige Strände, grüne Natur und das weite Meer sind nur wenige Attribute, mit denen sich die Baleareninsel schmückt. So bietet Menorca wunderhübsche (Fischer-)Häfen, Höhlen und Bauten aus der Bronzezeit, traditionelle Architektur, lässt dabei aber niemals die intakte Natur, Geschichte und Tradition mit dem alten Flair Spaniens außer Acht!

Maó ist die Hauptstadt der Mittelmeer-Insel und überzeugt mit einer Mischung aus Kirchen, Museen und kleinen Geschäften. Besonders sehenswert ist die Kleinstadt Ciutadella, die bis heute ihren mittelalterlichen Charme nicht verloren hat. So zeichnen historische Gebäude und ein Naturhafen das Stadtbild. Während der Norden Menorcas von hinreichenden Fjorden und teils starkem Wind geprägt ist, findet sich auf der Südseite mit Son Bou der längste Sandstrand der Insel.